EMDR – Entwicklung, praxis und veränderung EMDR – development, practical application and change

Description

Zusammenfassung
Eine Besonderheit bei EMDR – der vor fast 30 Jahren von Dr. Francine Shapiro beschriebenen Methode zur Behandlung psychischer Traumatisierungen – ist, dass sie abgesehen von wenigen grundsätzlichen Paradigmenwechseln kaum Abweichungen zwischen Theorie und Praxis vorsieht. Dies ist ein Grundaspekt und Grundpfeiler ihrer Wirksamkeit und Programmatik. Ein Kurzeinblick in die Methode an sich sowie die o. g. Besonderheit und dessen Hintergrund sollen in diesem Artikel beschrieben werden. So werden die Charakteristika von EMDR in einem Abriss erläutert und daraus einerseits starke Standardisierung und andererseits Überlegungen zu Modifikationen dargestellt.

Summary
One of the most determining factors of EMDR – that was brought up by Francine Shapiro, PhD nearly 30 years ago – is that theory and practice have ever been very much alike. This is – besides some major changes in its development – crucial for its effectiveness. EMDR itself and its background will briefly be illustrated in this article. Thus the characteristics will be outlined to prepare the explanation of high standardization and reflections on modifications.

Format

Journal

Language

German

Author(s)

Eva Münker-Kramer

Original Work Citation

Münker-Kramer, E. (2017). [EMDR – development, practical application and change]. Psychotherapie Forum, 22, 31–37. doi:10.1007/s00729-017-0089-8. German

Collection

Citation

“EMDR – Entwicklung, praxis und veränderung EMDR – development, practical application and change,” Francine Shapiro Library, accessed July 25, 2024, https://francineshapirolibrary.omeka.net/items/show/29199.

Output Formats